Sachsens Krankenkassen finanzieren Medizinstudium


Der Ärztemangel in Sachsen ist so groß, dass die Kassenärztliche Vereinigung (KV) des Landes jetzt Abiturienten Ihr Medizinstudium in Ungarn finanzieren möchte. Als Gegenleistung sollen sich die Jungmediziner dazu verpflichten nach Ihrem Studium mindestens fünf Jahre als Hausarzt in Sachsen tätig zu sein.

 

Lesen Sie den ganzen Artikel.

 

Quelle: Financal Times Deutschland

 


 


Praxisberatung

Integrierte Ärzteversorgung

MVZ Praxisbewertung

Praxisbörse Arztpraxis

Kooperative Gesundheitszentren

Praxisbörse

Niederlassungsberatung 

Praxisabgabe Praxissuche

Praxiskooperation

Praxisanalyse IGV

Praxisgündung

 

Newsletteranmeldung

 

 



Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.