TERMINE & NEWS
09.01.2018

Erfahrungsbericht: Mal gucken was passiert!

Jetzt ist schon über die Hälfte meines dritten Semesters vorbei und es geht auf das Physikum zu… und so langsam formiert sich ein „ganzes“ Bild über den menschlichen Körper bei mir im Kopf.


 

Dieses Semester kam bei uns Physiologie dazu und ich bin davon wirklich begeistert. Es werden Anatomie, Biochemie und Physik verknüpft und im Hinblick auf spezifische Funktionen und Regulationen aus den verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.

 

Wir haben auch ein Praktikum der Physiologie, in dem man dann bestimmte Aspekte vertiefen und live sehen kann. Der interessanteste Versuch für mich war „Straubherz“. Hier wurde für uns das Herz eines Frosches so herauspräpariert, dass man verschiedene Substanzen zugeben und die Wirkung auf das Organ im Hinblick auf Frequenz oder Schlagkraft beobachten kann. Frei nach dem Motto „Mal gucken was passiert“ haben wir also Adrenalin, Acetylcholin, Calcium-Kanalblocker und einige andere Substanzen dazugegeben und konnten live die Reaktion des Herzens sehen… einfach umwerfend. Mit dem nötigen Hintergrundwissen und der Vorbereitung darauf konnten wir dann gemeinsam überlegen wie und warum genau das Herz jetzt so reagiert.


Außerdem führen wir zurzeit in medizinischer Psychologie Patientengespräche mit Schauspielpatienten, was eigentlich einen viel größeren Teil der medizinischen Ausbildung einnehmen sollte. Hier probieren wir aus, wie man mit verschiedenen Patienten am besten redet und was verschiedene Patienten überhaupt vom Arzt erwarten. Wünscht er sich eine ausführliche Beratung und Erklärung oder nur kurz ein Medikament, weil der nächste Termin wartet? Möchte er gerne mit Samthandschuhen angefasst und umsorgt oder ganz knapp, direkt und effektiv behandelt werden? Und wie finde ich das als Arzt während der ersten drei Sätze heraus, ohne dabei mit Anlauf ins Fettnäpfchen und eine schlechte Arzt-Patienten zu schlittern? Alles Aspekte des Arzt-Seins, die mindestens genau so wichtig sind wie fundierte anatomische Kenntnisse!


In diesem Sinne ein gesundes neues Jahr!

 

Euer Lukas

Medizinstudierender in Jena und jungmediziner.de Campus Captain

 

 


 


Praxisberatung

Integrierte Ärzteversorgung

MVZ Praxisbewertung

Praxisbörse Arztpraxis

Kooperative Gesundheitszentren

Praxisbörse

Niederlassungsberatung 

Praxisabgabe Praxissuche

Praxiskooperation

Praxisanalyse IGV

Praxisgündung

 

Newsletteranmeldung

 

 



Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.